TU Graz

 

 

Angesichts für Mensch und Umwelt schädlicher Emissionen und knapper Energiereserven eine lebenswerte Umwelt für die Jugend von morgen zu schaffen ist eine der zentralen Problemstellungen im neuen Jahrtausend. Innovative Lösungsmodelle mit globaler Reichweite sind gefragt. Die Technische Universität Graz (TU Graz) nimmt diese Herausforderung an.

Als Bote in der Lehre, Entdecker und Optimierer in der Forschung und als Vorbild für gelebte Nachhaltigkeit treibt sie den Dialog zu einer umweltverträglichen Entwicklung aktiv und auf allen Ebenen voran.

Die Technische Universität Graz (TU Graz) ist Mitglied von eseia, eines europaweiten Netzwerkes aus 26 Organisationen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus 10 Ländern im Bereich nachhaltiger Energiesysteme mit dem Ziel der Schaffung eines Innovationspools für zukunftsweisende Energietechnologien, -systeme und Strategien auf politischer Ebene.

 

Kontakt:

Michael Narodoslawsky

eMail: narodoslawsky@tugraz.at

 

Links:

Technische Universität Graz  (TU Graz)

European Sustainable Energy Innovation Alliance (eseia)